12/16/2011

Tim schreibt Sue, genervt schreibt sie zurück.
Er liebt sie. Er liebt sie. Er hat nie aufgehört sie zu lieben.
Du sagst du würdest nie vergessen, was ich für dich getan habe. Du sagst, ich wäre dir verdammt wichtig. Doch wieso merke ich davon nichts? Bin ich so geisteskrank, dass ich mir einbilde alle würden mich hassen? Aber das kann nicht sein, ja psychischgestört bin ich, krank auf alle Fälle.. Aber ich bilde mir das nicht ein. Du schreibst ihr jeden Tag hunterte SMSn und mir vielleicht einmal in der Woche. Du triffst sie mindestens einmal die Woche, mich willst du gar nicht sehen. Bin ich so hässlich? Sags mir bitte, sag mir doch bitte einfach, dass du mich nicht sehen willst, sag mir doch bitte einfach, dass ich hässlich und fett bin, es wäre keine Überraschung, ich weiß das doch. Ich weiß es. Ich will es nur hören. Bitte.

" .. geht bitte auf schnellstem Wege nach Hause.", hören wir die Stimme unseres Schulleiters durch die scheppernden Boxen sagen. Sturm Joachim würde bald nach Frankfurt ziehen, mit Orkanböhen und Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 100km/h. Ich lief aus der Schule, alle rannten fast zur Bushaltestelle. Wie verrückte. Als ob es um leben und tot ginge. "Krass oder? Ich meine wir werden von der Schule nach Hause geschickt! - Ich hab soo angst. - Hoffentlich passiert nichts schlimmes. -  Hoffentlich kommt meine Mutter gut nach Hause. - Wie sollen wir nach Hause kommen?" , das Stimmengewirr drang in meinen Kopf ein, es fing an zu hämmern und ich griff mir an den Kopf, benommen von dem stechenden Schmerz. Die Straßen waren so voll, ein Mädchen rannte über die Straße, ein Auto kam gerade noch rechtzeitig zum stehen, als es um die Kurve fuhr, so schnell, so schnell. Als ob es um leben und tot ginge. "Wixxer!", schrie sie dem Mann zu, der beschleunigte. Schreien sprang sie zur Seite, gerade noch rechtzeitig, denn schon war das Auto um die nächte Ecke gefahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen